Anpacken! Für Döffingen und Dätzingen.

 

Schwäbisch pfiffig und doch ledig - Kabarett mit Marlies Blume

Veröffentlicht in Veranstaltungen


Energiebündel Marlies Blume

Anlässlich 90 Jahre Frauenwahlrechts in Deutschland verbrachte Grafenau den vergangenen Mittwoch, 05. November 08, mit einen vergnügten und äußerst schwäbischen Abend mit der Kabarettistin Marlies Blume, die den Grafenauern und Grafenauerinnen die Uraufführung eines neuen Programms präsentierte. Organisiert und initiiert vom Arbeitskreis sozialdemokratischer Frauen im Kreis Böblingen in Zusammenarbeit mit der SPD Grafenau wurde das schwäbisch-pfiffige Kabarett im ausverkauften Maltesersaal des Dätzinger Schlosses zum vollen Erfolg.

Anfangs mag einem Marlies Blume alias Heike Sauer etwas gewöhnungsbedürftig erscheinen – knallrosarot ist schließlich nicht jedermanns Sache – doch bei aller anfänglich vielleicht vorhandenen Skepsis, versteht Marlies sich darauf, mit ihrer gewinnenden Art auch den größten Rosa-Feind und Nicht-Schwaben in ihren Bann zu ziehen und brachte den ganzen Saal in Stimmung.
Was mit einem Sektempfang und der Ansprache von Ulrike Lucas, als Vorsitzende der ASF in Kreis Böblingen, begann, nach vielen Publikumslachern und einer Pause mit Schmalzbroten und dem ein oder anderen Bier weiterging, endete mit anhaltendem Applaus und der Danksagung von Johanna Weicker, der SPD Vorsitzenden aus Grafenau und einem Eintrag ins Veranstaltungsbuch von Marlies Blume.
Während des Programms stellte sich Marlies, die abwechselnd erzählte, sang oder mit dem Publikum scherzte, die Frage „Frau + Mann = ?“ und erklärte auf ihre ganz eigene Art die Emanzipation und ihre fatalen Folgen in nettem und publikumsnahem Dialekt, ohne die doch zahlreich erschienenen Männer auszugrenzen oder zu diskriminieren. Sie begann mit dem Satz „wir sind nicht zum Spaß hier, das ist mein Ernst“ und berief sich während der Veranstaltung noch einige Male auf ihre Aussage. Marlies Blume ist eben Kabarett mit Tiefgang ohne die Leichtigkeit des Kabaretts zu verlieren. Spürbar waren alle aus Grafenau und Umgebung erschienen, um sich wirklich zu amüsieren, und genau das bekamen sie auf heitere und ungezwungene Weise von Marlies Blume geboten. Mit zum Erfolg des Abends trug auch Marlies Talent bei dem Publikum einen Lacher nach dem anderen zu entlocken und durch Formulierungen wie das bis heute geltende „Adam-Eva-Äpfeles-Prinzip“ an passender Stelle oder durch scherzhafte Erklärungen des Begriffes „Gendermainstreaming“. Schwungvoll und voller Elan gestikulierte und wirbelte Marlies über die Bühne und begeisterte auch den Hintersten im bis zum letzten Platz gefüllten Saal mit ihrer Energie und lockeren Art.

Die Grafenauer SPD bedankt sich bei allen anwesenden Mitbürgerinnen und Mitbürgern und vor allem bei Heike Sauer für den gelungenen Abend.

Johanna Weicker

 

 

Unser Kreisverband

 

Unsere Jugendorganisation

Banner Jusos

 

Unsere Organisation für Arbeitnehmer

AfA Banner